Neues Logistik-Konzept bei KESSEL im Einsatz

Auf dem Weg zur Automatisierung der internen Logistik dank innovativem Kleinteilelager und fahrerlosem Transportsystem

Effizienter, flexibler, platzsparender: Die KESSEL AG profitiert von einem verbesserten Logistik-Konzept. Es besteht aus dem automatisierten Kleinteilelager mit Namen AutoStore sowie einem fahrerlosen Transportsystem. Um Platz in der Produktion zu schaffen, transportieren vier kleine automatische Transporteinheiten (KATE) alle produzierten Komponenten, die ein Gewicht von 50 kg nicht überschreiten und in einen sogenannten Kleinladungsträger (KLT) passen, direkt in den Logistikbereich. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 1 m/s können so pro Stunde bis zu 32 große KLTs automatisiert abgefertigt werden. Dabei orientieren sie sich mittels RFID-Transpondern und einer Kamera an Streckenmarkierungen auf dem Hallenboden. Freiwerdende Flächen stehen für zukünftige Produktionserweiterungen zur Verfügung.

AutoStore als innovatives Kleinteilelager

Platz finden die transportierten Komponenten im neuen AutoStore, der durch seinen modularen Aufbau flexibel in bestehende Gebäudestrukturen integriert und nachträglich erweitert werden kann. Die Behälter werden übereinander in einem schachbrettartigen Aluminiumaufbau gestapelt. Auf Fahrschienen über den Behältern können autonom fahrende Roboter die Behälter umstapeln und für die Auslagerung zu einer der beiden Kommissionierstationen bringen. Auf kleinstem Raum finden so 13.300 KLTs Platz, die bei Bedarf mit sehr geringen Zugriffszeiten schnellstmöglich zur Verfügung stehen. André Rabenmüller, verantwortlich für die Logistik bei KESSEL, freut sich über die Neuheit: „Unser Ziel ist es, die Materialversorgung effizienter zu machen sowie die Flexibilität für unsere Kunden weiter zu steigern. In der Endausbaustufe soll alles automatisch und digital laufen. Wir sparen dadurch Platz und werden deutlich schneller.“

Bildquelle: Kessel AG

Mit Hilfe des kürzlich in Betrieb genommenen, innovativen Kleinteilelagers AutoStore hat die KESSEL AG einen weiteren Schritt in Richtung Vollautomatisierung der internen Logistik gemacht.

Neue Lagertechnik steigert Effizienz und Kapazität

AutoStore gilt als eines der modernsten Lagersysteme auf dem Markt. Die eingesetzten Roboter benötigen keine unproduktiven Bewegungsflächen. Zwischenräume wie bei langen Lagerzeilen gibt es somit nicht mehr. Das System arbeitet außerdem sehr effizient, denn die Roboter fahren im Dunkeln und zehn Stück verbrauchen kaum so viel Strom wie ein Staubsauger.

Bildquelle: Kessel AG

Bisherige Lagerregale für Kleinteile gehören der Vergangenheit an: Im KESSEL AutoStore übernehmen funkgesteuerte Roboter die Arbeit und bringen angeforderte Teile aus zentral gestapelten Boxen selbstständig zur Kommissionierung.

Ausgeklügeltes Brandschutzkonzept

KESSEL achtet stets auf Sicherheit und auch der Brandschutz ist elementar. „Brandherde in Hochregalen führen oft dazu, dass die Lager vollständig zerstört werden. Deswegen war es uns hier besonders wichtig, die Brandentstehung beziehungsweise die Brandausbreitung von vorneherein auszuschließen“, erklärt Projektleiterin Stephanie Fürsich. Der AutoStore kann hier mit einem spannenden Lösungsansatz punkten: Klassische Sprinkler gibt es nicht, die das Lager zwar vor Brandschäden bewahren, die Lagerprodukte durch das anfallende Löschwasser aber dennoch beschädigen können. Eine sogenannte OxyReduct-Anlage ist die Lösung: Sie reduziert permanent den Sauerstoffgehalt innerhalb der abgeschlossenen Lagerfläche des AutoStore, damit ein Brand erst gar nicht entstehen kann und sich die Beschädigungen der Waren im Ernstfall in Grenzen halten.

Bildquelle: Kessel AG

Kleine Helferlein: Vier automatische Transporteinheiten bewegen sich fahrerlos zwischen Produktion und Logistikbereich.

Vollautomatische Materialversorgung

Mit der Umsetzung von KATE und AutoStore aus den Produktionsbereichen hat die KESSEL AG einen wichtigen Schritt im Hinblick auf eine vollautomatische Materialversorgung gemacht. In den nächsten Schritten wird die Anbindung des Wareneingangs sowie der Montageversorgung über FTS erfolgen, um die Kunden noch schneller und flexibler mit innovativen Entwässerungslösungen beliefern zu können.

 


 
Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Neues Logistik-Konzept bei KESSEL im Einsatz
erhalten Sie beim Hersteller
29.05.2020
Kessel AG
Bahnhofstraße 31
85101 Lenting
Agentur:
Heinrich Agentur für Kommunikation
Gerolfinger Straße 106
85049 Ingolstadt

Zurück