Gestaltung

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: Duschwelten

Mit der Schiebetür in Schwarz, die ihre Rollen unten hat, ist ein Eyecatcher in dieses Bad in einem Einfamilienhaus eingezogen. Das trendige Modell aus der Duschwelten-Serie MK850 wirkt großzügig und transparent. Durch das minimalistische Design fügt es sich bestens in die Badgestaltung ein.

Quelle: Duschwelten Breuer GmbH & Co. KG

Bildquelle: Aschl

Die Kombination von Hallen- und Freibad im Telfer Bad als „Allwetterbad“ bietet ein umfassendes, wetterunabhängiges Badeerlebnis in einem Niedrigenergie-Schwimmbad. Zum optimalen Betriebsablauf trägt die Entwässerungstechnik von Aschl mit der einzigartigen Edelstahl-Rinne SPArin einen wesentlichen Teil bei:

 

Quelle: Aschl GmbH / 1A Edelstahl GmbH

Bildquelle: Ideal Standard

Ideal Standard stellt seine neue automatische und berührungslos bedienbare Armaturenserie Sensorflow vor. Mit ihrem klaren und intuitiven Design sind die Produkte von Sensorflow für eine Vielzahl an Waschraumumgebungen geeignet, ob in Bürogebäuden, Restaurants, Bildungseinrichtungen oder anderen öffentlichen Waschräumen.

Quelle: Ideal Standard GmbH

Bildquelle: Roth

Mit Vipanel haben die Roth Werke ein Wandverkleidungssystem für die schnelle Badrenovierung im Angebot. Zur Auswahl stehen 17 Designs in Holz-, Stein-, Marmor- und Betonoptik. Die Designplatten sind schnell montiert, setzen Highlights in der Raumgestaltung und bringen einen individuellen Look ins Badezimmer.

Quelle: Roth Werke GmbH

Bildquelle: @nyul - Fotolia

Es muss nicht immer eine Komplettsanierung sein, um das Bad einer Frischekur zu unterziehen. Oft reichen einzelne Maßnahmen für mehr Komfort und Atmosphäre. Und mit einer guten Planung können erfahrene Heimwerker viele Renovierungsarbeiten in Eigenregie übernehmen und Kosten sparen.

Quelle: Selfio GmbH

Bildquelle: Ideal Standard

Die Verwaltungszentrale der SWD repräsentiert in ihrem Corporate Design das Selbstverständnis als fortschrittliche kommunale Wohnungsgesellschaft. Speziell im Hinblick auf die Anforderungen der selbst genutzten Etagen ging es bei der Gestaltung der Sanitärräume darum, stilistisch an eine designorientierte, moderne Büroumgebung anzuschließen.

Quelle: Ideal Standard GmbH

Bildquelle:: Björn Steinmetzler; Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e.V.

Die Kommunikationsplattform Pop up my Bathroom stellt zur ISH digital 2021 drei langfristige Trends für die Planung von Bädern vor. Die von VDS und Messe Frankfurt initiierte Branchenplattform sendet jeden Tag live aus dem ISH digital TV-Studio. Als hybrides Format werden drei real aufgebaute Trendinstallationen für die Besucher interaktiv zu erkunden sein.

Quelle: Veolia Water Technologies Deutschland GmbH

Bildquelle: Ideal Standard

Die Wohnungsgenossenschaft Freiberg eG in Mittelsachsen erweiterte ihr Wohnangebot für mehrere Generationen unter einem Dach mit dem Umbau zweier Häuser in 18 geräumige und auch altersgerechte Wohnungen und wertet dabei die Bäder mit Komplettlösungen von Ideal Standard auf.

Quelle: Ideal Standard GmbH

Bildquelle: Conti+

Die CONSMART Duschelemente zeichnen sich insbesondere durch ihre kompakte Wasserstrecke und ihre langfristige Betriebssicherheit aus. Jetzt hat CONTI+ das CONSMART Produktsortiment neu aufgestellt und auf ein kompaktes Angebot mit sechs Varianten für den Preiseinstiegsbereich reduziert.

Quelle: CONTI+

Bildquelle: Burgbad

Systemprogramm sys30 für das individuelle, passgenau eingerichtete Badezimmer. Für zeitgemäße, wohnliche Arrangements mit authentischer Materialoptik erweitert burgbad sein Programm 2021 u.a. um Massivholzkonsolen und die neue, trendaffine Oberfläche Eiche Dekor Urban. Zentrales Planungstool für das individuelle Bad ist der neue Katalog.

Quelle: burgbad Aktiengesellschaft